Potentialanalyse Arbeitgeberzusammenschlüsse (AGZ)

Beschreibung AGZ sind Zusammenschlüsse von Betrieben oder auch von Gemeinden, die sich Arbeitskräfte teilen. Im Sinne eines gemeinsamen Personalmanagements bringen sie den Arbeitskräftebedarf, der über das Stammpersonal der Mitgliedsbetriebe hinausgeht, zusammen und stimmen ihn ab. Für die flexibel in den Mitgliedsbetrieben eingesetzten Beschäftigten ist der Arbeitgeberzusammenschluss der alleinige Arbeitgeber. Für Niederösterreich wird im Rahmen einer repräsentativen Befragung bei Betrieben und Gemeinden erhoben, a) wie der Bedarf nach nicht fest anstellbaren Arbeitskräften und b) wie das Interesse der Betriebe an der Beteiligung an einem AGZ einzustufen ist.
Durchführung Hubert Eichmann, Bettina Stadler
Auftraggeber progressNETZ – Netzwerk für regionale Entwicklung
Kooperation Wirtschaftsuniversität Wien (WU Wien), Institut für Personalmanagement
Stand abgeschlossen
Laufzeit 1/2017 - 11/2017