Internationalisierung österreichischer Unternehmen - was haben die ArbeitnehmerInnen davon?

Beschreibung Die internationalen Aktivitäten österreichischer Unternehmen, insbesondere in den mittelosteuropäischen Staaten, werden gemeinhin als Beleg für die These angeführt, Österreich sei Gewinner der Globalisierung, wovon "wir" alle profitieren würden. In welcher Hinsicht aber bringen Auslandsaktivitäten den Beschäftigten an den heimischen Standorten tatsächlich Vor- oder Nachteile? Mit Hilfe von quantitativen und qualitativen Befragungen von Betriebsräten in großen Unternehmen untersuchen wir Auswirkungen der Internationalisierung. Damit soll die Probe aufs Exempel gemacht werden, ob und inwiefern der Unternehmenserfolg auch den österreichischen ArbeitnehmerInnen zugute kommt.
Durchführung Hubert Eichmann, Jörg Flecker, Alfons Bauernfeind
Auftraggeber Arbeiterkammer Wien
Stand abgeschlossen
Laufzeit 7/2007 - 2/2008