Liberalisierung in Europa: Schienenverkehr im Fokus

Die Ausgabe 2/2015 des Trendreport Arbeit, Bildung, Soziales - Österreich im Europavergleich widmet sich in einem Schwerpunktheft der Liberalisierung in Europa. » mehr Information

Die Europäische Kommission plant mit dem vierten Eisenbahnpaket die vollständige Liberalisierung des Eisenbahn-Personenverkehrs. Wird es zu Einsparungen kommen oder werden möglicherweise Mehrkosten für die Allgemeinheit entstehen? Was bedeutet die Liberalisierung von Verkehrsdienstleistungen für die Arbeitsrealitäten der Beschäftigten? Welche Zusammenhänge bestehen zwischen Liberalisierungsschritten auf europäischer Ebene und internationalen Freihandelsabkommen? Welche Möglichkeiten der Gestaltung von Mobilität für ihre Bürger/innen bleiben der öffentlichen Hand? Mit diesen Fragen befasst sich der Trendreport 2/2015. Abseits dieses Schwerpunkts auf Verkehrsdienstleistungen werden die sozialen Auswirkungen der Liberalisierung von Dienstleistungen der Strom-, Gas- und Telekommunikationsbranchen untersucht und die Frage gestellt, ob die Privatisierung öffentlicher Dienstleistungen zu einer zunehmenden Ungleichheit beiträgt.

Wie gewohnt verweist der Trendreport auf die Fülle verfügbarer Informationen und fundierter Berichte, die insbesondere auf europäischer Ebene zur Verfügung stehen und für die Einschätzung aktueller Entwicklungen genutzt werden können.

Leseversion