Einkommen in Europa: Entlohnung, Vermögen, Pension

Die Ausgabe 1/2017 des Trendreport Arbeit, Bildung, Soziales - Österreich im Europavergleich behandelt schwerpunktmäßig das Thema der Einkommen in Europa. » mehr Information

Einkommen und Vermögen sind weltweit, europaweit und auch in Österreich äußerst ungleich verteilt. Dieser Ungleichverteilung geht die aktuelle Ausgabe des Trendreport nach. Im europäischen Vergleich schneidet Österreich dabei, wie die Beiträge des Heftes zeigen, nicht immer vorteilhaft ab: So ist etwa die Vermögensungleichheit hierzulande besonders stark ausgeprägt – ebenso wie die Einkommens- und Pensionsschere zwischen Frauen und Männern. Der Anteil der „Working Poor“, also jener Menschen, die trotz Erwerbstätigkeit armutsgefährdet sind, ist hingegen in Österreich niedriger als im EU-Durchschnitt. Wie sich Höherbildung auf die Einkommensungleichheit auswirkt, was die Arbeitskräftemobilität für die Entlohnung bedeutet und wie andere Staaten mit dem aktuellen Thema Mindestlohn umgehen, sind weitere Themen dieser Ausgabe. Im Interview erläutert die Forscherin Magdalena Bernaciak vom Europäischen Gewerkschaftsinstitut ETUI, wie es zu Lohn- und Sozialdumping kommt und was dagegen zu unternehmen ist.

Leseversion