Einflussfaktoren für den Anstieg der Arbeitslosigkeit im Sektor Gesundheits- und Sozialwesen in Österreich

Zeitraum: 04/2017 - 12/2017
Status: abgeschlossen
ProjektmitarbeiterInnen: Hubert Eichmann, Franz Astleithner, Ingrid Mairhuber
AuftraggeberIn: Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz (Sozialministerium)

Zielsetzung des Projekts ist die Überprüfung / Plausibilisierung von möglichen Einflussfaktoren für den z.T. signifikanten Anstieg der Arbeitslosigkeit im Sektor Gesundheits- und Sozialwesen in Österreich (ÖNACE Sektor Q). Soweit wissenschaftlich plausibel, soll dabei auch eine Gewichtung unterschiedlicher Einflussbündel nach ihrer Relevanz für den Umfang bzw. für Veränderungen der Arbeitslosigkeit in Q seit ca. 2008 geleistet werden, von schwierigen Arbeits- und Beschäftigungsbedingungen über Veränderungen des Pensionszugangsalters bis hin zu Fluktuationsbewegungen und Verdrängungseffekten in einer wachsenden Branche – vor dem Hintergrund einer gestiegenen Arbeitslosigkeit am gesamten Arbeitsmarkt. In einem Methoden-Mix werden einerseits Sekundäranalysen aus quantitativen Datensätzen sowie andererseits ExpertInneninterviews mit VertreterInnen aus den zu untersuchenden Berufsfeldern durchgeführt.

Assozierte Dokumente: