Understanding the impact of outsourcing in the ICT sector to strengthen the capacity of workers‘ organisations to address labour market changes to improve social dialogue

Zeitraum: 01/2016 - 12/2016
Status: abgeschlossen
Forschungsbereich: Arbeit und Organisation, Arbeitsbeziehungen und Mitbestimmung
ProjektmitarbeiterInnen: Philip Schörpf, Annika Schönauer
Kooperation: Ursula Holtgrewe (ZSI)

Im Rahmen dieses Projekts werden Erkenntnisse zu Praktiken des Outsourcing und Offshoring ausgewählter europäischer Informations- und Kommunikationsunternehmen (IKT) generiert. Ziel des Projekts ist ein verbessertes Verständnis von Outsourcingpraktiken im IKT-Sektor (Zuwachs bzw. Verlust von Arbeitsplätzen, Verlagerung von ungelernter bzw. ausbildungsintensiver Arbeit), wodurch eine Stärkung von Gewerkschaften im Umgang mit Herausforderungen des Arbeitsmarktwandels erreicht werden soll. In einem ersten Schritt wird ein Mapping von Outsourcing- und Offshoringpraktiken von IKT-Unternehmen erstellt. In 5-7 Unternehmen werden in einem zweiten Schritt detailliertere Fallstudien anhand von Interviews mit Angestellten, dem Management und BeschäftigtenvertreterInnen durchgeführt. Abgeschlossen wird das Projekt mit einem Bericht und der Diskussion der Ergebnisse mit VertreterInnen Europäischer Gewerkschaften.

Assozierte Dokumente: