ARBEITSBEZIEHUNGEN UND MITBESTIMMUNG

Die ArbeitsmarktakteurInnen (Arbeitskräfte, Management, Gewerkschaften, Staat etc.) sind eingebettet in institutionelle Strukturen, die die Beziehungen der Akteure untereinander gestalten.
Der Forschungsbereich Arbeitsbeziehungen und Mitbestimmung befasst sich mit Fragen der Regulierung dieser Beziehungen und der Mitbestimmung auf der individuellen, sektoralen und internationalen Ebene.
Die Forschung widmet sich unter anderem folgenden Themen:

  • Betriebliche und überbetriebliche Mitbestimmung
  • Analyse nationaler Institutionen und Praktiken der industriellen Beziehungen
  • Internationaler Vergleich auf sektoraler Ebene
  • Übernationale Tarifkoordination
  • Praktiken europäischer Betriebsräte
  • Entwicklung internationaler Rahmenabkommen

Forschungsprojekte

TitelProjektmitarbeiterInnenStandLaufzeit
Zur Dynamik der Arbeitsbeziehungen in vier EU-Mitgliedsländern (Finnland, Portugal, Rumänien und Slowenien): Ursachen und AuswirkungenGeorg Adamabgeschlossen09/2018 - 05/2019
Onlinebefragung von BetriebsrätInnen im AufsichtsratBetttina Stadler, Hubert Eichmann, Georg Adam, Julia Ecker-Eckhofenabgeschlossen10/2018 - 04/2019
Protecting Mobility through Improving Labour Rights Enforcement in Europe (PROMO)Bettina Haidingerabgeschlossen01/2017 - 12/2018
Provision of representativeness studies on the banking and insurance sectorsGeorg Adamabgeschlossen11/2017 - 09/2018
European Platform on Tackling Undeclared Work: Seminar on road transportBettina Haidingerabgeschlossen01/2018 - 07/2018
Firmenübernahmen und Firmenbeteiligungen durch chinesische Investoren in Österreich aus der Sicht der betrieblichen AkteureGeorg Adam, Hubert Eichmannabgeschlossen12/2017 - 06/2018
European Monitoring Centre of Change (EMCC) 2014 – 2018Bernadette Allinger, Manfred Krenn, Christoph Hermann, Georg Adamabgeschlossen03/2014 - 02/2018
European Observatory of Working Life (EurWORK), 2014 – 2018Bernadette Allinger, Manfred Krenn, Christoph Hermann, Georg Adamabgeschlossen03/2014 - 02/2018
Peer Review on “Towards a more dynamic collective bargaining”Georg Adamabgeschlossen08/2017 - 11/2017
Förderung von Vereinbarkeit für berufstätige Familien und Betreuungspersonen, EurWORK Annual Review 2016Bernadette Allinger, Ingrid Mairhuber, Bettina Stadlerabgeschlossen01/2017 - 07/2017