Arbeitsmarkt, Arbeitszeit und Qualifikation

Heutige Beschäftigungsverhältnisse, Arbeitszeitmodelle und Qualifikationsmuster sind hochgradig ausdifferenziert und in vielen Bereichen nach wie vor nach Bildungsabschlüssen oder Geschlechtern etc. segregiert. Für den längerfristigen Erhalt der Erwerbsfähigkeit ist berufliche (Weiter)Bildung eine unerlässliche Voraussetzung. Themen dieses Forschungsbereichs sind unter anderem:

  • Beschäftigungsverhältnisse und Arbeitszeitmodelle
  • Prekäre Beschäftigungsformen und Arbeitslosigkeit
  • Ungleichheit von Erwerbs- und Lebenschancen
  • Formelle und informelle Aus- und Weiterbildung
  • Übergang Ausbildung und Beruf, z.B. PraktikantInnen, „early school leavers“

Forschungsprojekte

TitelProjektmitarbeiterInnenStandLaufzeit
Internationalisierung österreichischer Unternehmen – was haben die ArbeitnehmerInnen davon?Hubert Eichmann, Jörg Flecker, Alfons Bauernfeindabgeschlossen07/2007 - 02/2008
Wissensgesellschaft im Kontext der EU-Erweiterung: Arbeitsmarktrestrukturierung, Beschäftigungswandel und Qualifizierung in Österreich, Bulgarien, Kroatien und MazedonienUlrike Papouschek, Manfred Krennabgeschlossen07/2006 - 03/2007
Entgrenzung von Arbeit und Chancen zur PartizipationManfred Krenn, Jörg Flecker, Ulrike Papouschek, Christoph Hermann, Hubert Eichmannabgeschlossen06/2003 - 06/2005
Die Bedeutung und Berücksichtigung impliziten Wissens und sozialer Kompetenzen bei der Personalauswahl, -einstellung und -entwicklung in niederösterreichischen BetriebenManfred Krenn, Ulrike Papouschek, Marion Vogtabgeschlossen01/2004 - 11/2004
Analyse internationaler Beispiele für Arbeitszeitverkürzung, -umverteilung und -flexibilisierungJörg Flecker, Christoph Hermann, Ingrid Mairhuberabgeschlossen11/1999 - 12/2000
Analyse internationaler, gewerkschaftlicher Erfahrungen zum Thema Arbeitszeitverkürzung und -flexibilisierung im Bereich der Post und Telekommunikation Christoph Hermann, Ingrid Mairhuberabgeschlossen04/2000 - 10/2000
SOQUA Plus – Aufbauseminare zu Methoden und Praxis in den SozialwissenschaftenUrsula Holtgrewe, Jörg Fleckerabgeschlossen