Arbeitsbeziehungen in liberalisierten Wirtschaftssektoren in Österreich

Duration: 12/2014 - 03/2016
Status: completed
Research area: Arbeitsbeziehungen und Mitbestimmung
Key project staff: Georg Adam
Funded by: Arbeiterkammer Wien (AK Wien)

Im Gegensatz zum in Österreich dominanten Modell der Arbeitsbeziehungen (annähernd lückenlose kollektivvertragliche Abdeckung durch Pflichtmitgliedschaft der Unternehmen in der Wirtschaftskammer) sind die Arbeitsbeziehungen in den meisten liberalisierten Wirtschaftsbereichen nur rudimentär entwickelt bzw. noch im Entstehen begriffen. Dies ist, so die Hypothese, hauptsächlich der Besonderheit der Interessenvertretungsstrukturen auf Arbeitgeberseite geschuldet. Ziel dieses Projekts ist die Erfassung der (verbandlichen) Vertretungsstrukturen auf Arbeitgeber- und Arbeitnehmerseite in ausgewählten Branchen, die der Marktliberalisierung und oftmals auch der Liberalisierung der Arbeitsmärkte ausgesetzt waren/sind, sowie deren Auswirkungen auf die Gestaltung der Arbeitsbeziehungen.

Assozierte Dokumente: