Ressourcen, Rechte und Capabilities: Auf der Suche nach den sozialen Grundlagen Europas. Resources, Rights and Capabilities: In Search of Social Foundations for Europe

Zeitraum: 01/2007 - 12/2010
Status: abgeschlossen
ProjektmitarbeiterInnen: Roland Atzmüller, Ingrid Mairhuber
AuftraggeberIn: Europäische Kommission, GD Forschung

CAPRIGHT analysiert die institutionelle Einbettung und die Dynamiken von Arbeitsmärkten, Beschäftigungsverhältnissen und Wohlfahrtsregimen und geht der Frage nach, wie Veränderungen in den genannten Bereichen die individuellen und kollektiven Befähigungen der BürgerInnen (capabilities nach Amartya Sen) beeinflussen. Der analytische Fokus des Projekts liegt auf der Restrukturierung von Arbeit, Geschlechtergleichheit und aktiver Sicherheit. CAPRIGHT kombiniert quantitative Analysen auf Basis existierender Datensätze mit qualitativen Ansätzen sowie historisch orientierten Untersuchungen zur pfadabhängigen Entwicklung institutioneller Rahmenbedingungen. CAPRIGHT ist ein von CNRS/Universität Nancy in Frankreich koordiniertes Integriertes Projekt im 6. Rahmenprogramm der Europäischen Kommission, an dem Partnerinstitute aus 15 Ländern (davon drei aus Osteuropa und zwei aus Lateinamerika) teilnehmen.