Forschungs- und Beratungsstelle Arbeitswelt – FORBA

Working Life Research Centre, Vienna

 

Mobil in Zeit und Raum. Arbeit im digitalisierten Betrieb.

Im 1. FORBA-Fachgespräch 2020 widmeten sich Elisa Eichinger von Deloitte Österreich den veränderten Erwartungshaltungen an Arbeitsbeziehungen im digitalisierten Betrieb. Bettina Haidinger von FORBA diskutierte das „Paradox der Autonomie“, wenn von überall und zu jeder Zeit gearbeitet werden kann.

mehr lesen

Quo Vadis Partizipation und Solidarität?

Weit gefasst verweist Partizipation auf die Einbeziehung von Individuen und Kollektiven in Entscheidungs- und Willensbildungsprozesse. Am 7. Oktober 2019 (10.00 – 17.00 Uhr) wurden Kurzpräsentationen gehalten und wissenschaftliche Befunde zu den Bereichen Solidarität in der Arbeitswelt und Bürgerbeteiligung diskutiert.

mehr lesen

Challenges for labour relations in Europe

Lucio Baccaro sprach am 19. September 2019 über die Entwicklung der Arbeitsbeziehungen im Europa der neoliberalen Transformation. In zwei Beiträgen kommentierten Bettina Haidinger von FORBA und Vera Glassner von der AK Wien Baccaros Analyse mit Beispielen sozialpartnerschaftticher und gewerkschaftlicher Auseinandersetzungen in der Logistik- und Metallbranche.

mehr lesen

European Forum Alpbach

Save the date: Heuer ist FORBA mit Annika Schönauer und Jörg Flecker am Forum Alpbach vertreten. Die Themen: „Digitalisierung in der Industrie – Gestaltungsmöglichkeiten aus der Perspektive von Betriebsrat und Geschäftsführung“ und „Alternative Arbeitsformen: Neue Ansätze in einer ungewissen Arbeitswelt“

mehr lesen

Wie werden wir morgen arbeiten?

Am Montag, 27. Mai, fand im Großen Festsaal der Uni Wien die abschließende Podiumsdiskussion zur Semesterfrage der Uni Wien „Wie werden wir morgen arbeiten?“ satt. Am Podium u.a. Annika Schönauer.

mehr lesen

Neues Buch: Arbeitszeit-Landschaften in Österreich

Sammelband zu Arbeitszeiten und Arbeitszeitregulierung in heterogenen Erwerbsfeldern; In diesem Band zu Arbeitszeit-Landschaften in Österreich werden neben Branchen, die im Zentrum von Arbeitszeitpolitik stehen, auch Erwerbsfelder analysiert, die in politischen Arenen kaum verhandelt werden – beginnend von Lehrlingen über Selbständige bis hin zu Arbeitszeitmustern von Paaren.

mehr lesen