Arbeit, Gender und soziale Sicherungssysteme

Dieser Forschungsbereich widmet sich Fragen nach dem Verhältnis von Erwerbsarbeit und (unbezahlter) Reproduktionsarbeit. Es geht dabei einerseits um die Ausformung der Arbeit in zeitlicher Hinsicht sowie um die Lebenssituation von Frauen und Männern und deren soziale Absicherung. Themen sind unter anderem:

  • Verhältnis von Erwerbs- und Reproduktionsarbeit, Gender Segregation
  • Vereinbarkeit von Beruf und Betreuungsverantwortung
  • Erwerbsbiografien von Männern und Frauen und soziale Absicherung (z.B. Kinderbetreuungsgeld, Elternteilzeit, Pensionsregelungen)
  • Situation pflegender Angehöriger
  • Auszeiten und Teilzeitmodelle vor dem Hintergrund der Angehörigenpflege

Forschungsprojekte

TitelProjektmitarbeiterInnenStandLaufzeit
European Observatory on Quality of Life (EurLIFE), laufende PeriodeBernadette Allinger, Georg Adam, Bettina Stadler, Carina Altreiter laufend03/2018 - 02/2022
24 Stunden-Betreuung/Personenbetreuung in Privathaushalten in der EUIngrid Mairhuber, Bernadette Allingerlaufend12/2019 - 10/2020
Gesundheitsberufe in der EU – Arbeits- und Beschäftigungsbedingungen und PersonalknappheitBernadette Allinger, Ingrid Mairhuberlaufend12/2019 - 10/2020
EU-REC-Projekt TRAPEZ: Transparente Pensionszukunft – Sicherung der ökonomischen Unabhängigkeit von Frauen im AlterIngrid Mairhuber, Bettina Stadlerlaufend02/2019 - 09/2020
Anhebung des gesetzlichen Frauenpensionsantrittsalters ab 2024: Auswirkungen auf Branchen, Betriebe und FrauenIngrid Mairhuberlaufend12/2019 - 09/2020
Arbeitsmarktpolitik zur Gleichstellung und Frauenförderung des AMSIngrid Mairhuberabgeschlossen01/2019 - 10/2019
Elternteilzeit in ÖsterreichBettina Stadler, Ingrid Mairhuberabgeschlossen06/2018 - 11/2018
Veränderungen in der Arbeitswelt und die Rezeption von ArbeitsmarktpolitikHubert Eichmann, Julia Eibl, Annika Schönauerabgeschlossen01/2018 - 10/2018
Arbeitszeiten von Paaren. Aktuelle Verteilungen und ArbeitszeitwünscheBettina Stadler, Ingrid Mairhuberabgeschlossen01/2017 - 08/2017
Erwerbstätige pflegende Angehörige in ÖsterreichIngrid Mairhuber, Karin Sardadvarabgeschlossen07/2014 - 04/2017