Überblick über die Praktika-Landschaft in Österreich im Kontext des Berufseinstiegs junger Menschen

Zeitraum: 01/2020 - 12/2020
Status: fortlaufend
Forschungsbereich: Arbeit, Gender und soziale Sicherungssysteme, Arbeitsmarkt, Arbeitszeit und Qualifikation
ProjektmitarbeiterInnen: Hubert Eichmann, Bernhard Saupe
AuftraggeberIn: Kammer für Arbeiter und Angestellte für Wien (AK Wien)

Im Zentrum der Studie steht eine breit angelegte empirische Evaluierung der Situation von Praktika in Österreich: beginnend von Pflichtpraktika und sonstigen Praktika bei SchülerInnen und Studierenden über die Frage, inwiefern Graduierte mit Hochschulabschluss (weiterhin) Praktika für den Berufseinstieg eingehen (müssen) bis hin zu Verdachtsmomenten, dass inzwischen auch angehende Lehrlinge mit (unbezahlten) Praktika konfrontiert sind, etwa in Form von ausgedehnteren Schnupperphasen vor dem tatsächlichen Einstieg in ein Lehrverhältnis. Darüber hinaus werden die unterschiedlichen Segmente von Praktika in einen breiteren Rahmen gestellt, d.h. dem oft schwierigen Berufseinstieg von Jugendlichen bzw. jungen Erwachsenen.