Combining employment with informal care for the aged (COMBECA). Eine internationale Studie zur Vereinbarkeit von Erwerbstätigkeit und Angehörigenpflege in Betrieben in Österreich und in der Schweiz

Zeitraum: 03/2021 - 08/2024
Status: fortlaufend
Forschungsbereich: Gesundheit in Erwerbsarbeit und im Alter
ProjektmitarbeiterInnen: Karl Krajic, Ingrid Mairhuber, Charlotte Dötig
AuftraggeberIn: FWF - Der Wissenschaftsfond in Österreich; SNF in der Schweiz (A-CH-Projekt), FWF-Projektnummer 4840-G
Kooperation: Fachhochschule Nordwestschweiz (Lead Agency)

Die Vereinbarkeit von Erwerbstätigkeit und Angehörigenpflege gewinnt zunehmend an Bedeutung. COMBECA untersucht, was in der Arbeitswelt zu einer besseren Vereinbarkeit beitragen kann und welche sozialpolitischen Rahmenbedingungen hilfreich sind.
Untersucht wird das mit einem komplexen multiperspektivischen mixed method Design, das Vergleiche zwischen Betrieben, Regionen und Nationalstaaten ermöglicht.
Dazu werden ExpertInneninterviews zu den Rahmenbedingungen und Betriebsfallstudien in unterschiedlichen Regionen mit standardisierten Befragungen, Interviews und Fokusgruppen in Österreich und der Schweiz durchgeführt. Dabei werden die Perspektiven und Umgangsweisen von betroffenen Beschäftigten, Management sowie weiteren relevanten betrieblichen Akteure sichtbar gemacht. Aufbauend auf diese Erfahrungen ist eine repräsentative Online-Befragung von Unternehmen in Österreich und der Schweiz geplant. Die Ergebnisse sollen zu einem besseren Verständnis von Risiken und Chancen für die Vereinbarkeit beitragen. Damit werden weitere Forschung, aber auch Entwicklungen auf betrieblicher und sozialpolitischer Ebene ermöglicht, um eine bessere Balance zwischen den Bedürfnissen von pflegenden Angehörigen, pflegebedürftigen Menschen und den Betrieben zu erreichen.

Assozierte Links: