Getrennte Welten? Solidaritätskonzepte und politische Orientierungen in sozialen Medien (SOPO)

Zeitraum: 11/2018 - 10/2019
Status: fortlaufend
Forschungsbereich: Nachhaltige Arbeits- und Lebenswelten, Arbeitsmarkt, Arbeitszeit und Qualifikation
ProjektmitarbeiterInnen: Ulrike Papouschek, Annika Schönauer
AuftraggeberIn: FWF - Der Wissenschaftsfonds
Kooperation: Universität Wien, Institut für Soziologie

Das FWF Top Citizen Science Projekt „Getrennte Welten? Solidaritätskonzepte und politische Orientierungen in sozialen Medien“ (SOPO) ist ein Ergänzungsprojekt zu dem FWF-Einzelprojekt „Solidarity in times of crisis – Socio-economic change and political orientations in Austria and Hungary (SOCRIS)“. In dem Citizen Science Projekt analysieren Menschen verschiedener sozialer und politischer Milieus ihre eigenen Blasen, in dem sie auf ihren Facebook Seiten mit ihren FreundInnen Diskussionen zu politischen Themen führen und genauer ansehen. Die Analyse gibt Aufschlüsse über verschiedene politische Orientierungen und die Grundlagen sowie Grenzen verschiedener Solidaritätskonzepte. Der Citizen Science Zugang hilft 1) dabei einen tieferen Einblick in verschiedene Filterblasen in sozialen Medien zu bekommen sowie 2) wissenschaftliche Interpretationen durch die Perspektive der NutzerInnen (citizen scientists) zu ergänzen. Die citizen scientists profitieren von ihrer Teilnahme an dem Projekt, in dem sie einen Einblick in empirische Sozialforschung bekommen und damit die Möglichkeit, eine kritische Medienrezeption zu entwickeln.