Trendanalysen zur Zukunft der Beschäftigung in Wien bis 2040

Zeitraum: 12/2021 - 10/2021
Status: fortlaufend
Forschungsbereich: Nachhaltige Arbeits- und Lebenswelten
ProjektmitarbeiterInnen: Hubert Eichmann, Matthias Posch
AuftraggeberIn: Stadt Wien – Wirtschaft, Arbeit, Statistik

Diese Trendstudie ist als Update einer Analyse aus 2015 zur längerfristigen Zukunft der Beschäftigung in Wien auf Branchenebene konzipiert. Zu untersuchen ist die zukünftige Beschäftigungsentwicklung in Wien bis 2040, mit der Darstellung wesentlicher Entwicklungen nach Wirtschaftssektoren, einer Berücksichtigung aktueller Entwicklungen am Arbeitsmarkt und Veränderungen der Arbeitswelt sowie zukünftiger Trends. Die Analyse wird Aufschluss über qualifikatorische Bedarfe (Stichwort Fachkräftesicherung) und räumliche bzw. stadtplanerische Anforderungen (Flächenbedarf) von Wirtschaft und Arbeit für die Stadt geben. Es sollen jedenfalls die großen Herausforderungen, denen unsere heutige Gesellschaft gegenübersteht, Berücksichtigung finden: insbesondere Klimawandel und Ressourcen(über)nutzung, Corona-Krise, demografischer und technologischer Wandel u.a.m. Spätestens seit der Corona-Pandemie ist offensichtlich geworden, dass deutlich mehr Augenmerk auf Trendbrüche im Sinn von „Wildcards“ mit Auswirkungen auf das Arbeitsmarktgeschehen zu legen ist.