European Observatory of Working Life (EurWORK), laufende Periode

Zeitraum: 03/2018 - 02/2022
Status: fortlaufend
Forschungsbereich: Arbeitsbeziehungen und Mitbestimmung
ProjektmitarbeiterInnen: Bernadette Allinger, Georg Adam, Bettina Stadler, Carina Altreiter
AuftraggeberIn: Europäische Stiftung zur Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen (EUROFOUND)
Kooperation: Projekt in Kooperation mit dem Institut für Soziologie der Universität Wien

Die Europäische Beobachtungsstelle für das Arbeitsleben (EurWORK) wurde im März 2014 von der Europäischen Stiftung für die Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen (Eurofound) eingerichtet und ersetzt die vormals getrennten Observatorien für industrielle Beziehungen (EIRO) und Arbeitsbedingungen (EWCO). Das Netzwerk berichtet über folgende Themen in den Bereichen Arbeitsbeziehungen und Arbeitsbedingungen: Regulierung von Beschäftigungsverhältnissen inkl. den entsprechenden Institutionen und Prozessen auf verschiedenen Ebenen (Gesetzesebene, kollektive Ebene und am Arbeitsplatz), sowie über Arbeitsbedingungen und nachhaltige Arbeit bzw. das Arbeitsumfeld. EurWORK bietet aktuelle Forschung und vergleichende Informationen für alle 28 EU-Mitgliedsstaaten und Norwegen. Als nationale Korrespondentenstelle berichtet FORBA (in einem Konsortium mit dem Institut für Soziologie, Universität Wien) über entsprechende Entwicklungen in Österreich.