Transformation des Arbeitsmarktes in Österreich in der Baubranche durch Digitalisierung

Zeitraum: 01/2020 - 09/2020
Status: fortlaufend
Forschungsbereich: Arbeit und Organisation, Nachhaltige Arbeits- und Lebenswelten
ProjektmitarbeiterInnen: Hubert Eichmann, Thomas Riesenecker-Caba
AuftraggeberIn: Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK)

Anhand existierender Studien und Materialien sowie ExpertInneninterviews werden Trendaussagen zu wahrscheinlichen digitalisierungsbedingten Jobeffekten bzw. berufs- und qualifikationsbezogenen Veränderungen in der österreichischen Bauwirtschaft mit Blick auf die kommenden ca. zehn Jahre erarbeitet. In Bezug auf den Zuschnitt ist die Studie als Trendanalyse zu den arbeitsmarktbezogenen Wirkungen digitaler Anwendungen im Bauwesen konzipiert.